Gleichbehandlung für Frauen und Männer
 

Sachverständige zur Anhörung "Wechselmodell" im Rechtsausschuss am 13.02.2019:

FSI sieht die Ladung der Sachverständigen zur Anhörung "Wechselmodell"  kritisch.

Als Sachverständige luden die Fraktionen im Rechtsausschuss des Bundestages:

Vertreter(m/w) der Justiz / Anwaltschaft:

  • Deutscher Anwaltverein e.V .
  • ISUV
  • RA Zab

Frauen- / Mütterlobby:

  • VAMV
  • Deutscher Juristinnenbund djb

Mütterlastige Vertretungen:

  • Frau Prof. Sabine Walper, DJI
  • Dr. Heinz Kindler, DJI
  • Frau Prof. Anja Kannegießer, BDP / DGPs

Neutrale Wissenschaftler:

  • Frau Prof. Hildegund Sünderhauf, Evangelische Hochschule Nürnberg

Es fehlen bzw. es wurden nicht geladen:

  • Vertreter von authentischen Väterverbänden
  • Vertreter der Initiative "Doppelresidenz"


FSI wies in seinem Schreiben vom 18.01.2019 an den Vorsitzenden des Ausschusses auf die geschlechterpolitische Schieflage hin und ersuchte um Ladung von FSI / IG-JMV zum Vortrag.

Der Vorsitzende legte das Schreiben den Mitgliedern des Ausschusses zur Beratung vor.

Die Mitglieder des Rechtsausschusses / die Obleute der Fraktionen sprachen sich gegen eine Einladung von authentischen Vertretern von Väterinteressen zum Vortrag aus.

Siehe auch Pressemitteilung der IG-JMV.


Das Schreiben an den Rechtsausschuss bezüglich Sachverständige zum Download:

Die Sachverständigenliste des Ausschusses zum Download: