Gleichbehandlung für Frauen und Männer
 

Ausschuss für Familie, Senioren, Frauen und Jugend des Bundestages

Der Ausschuss ist ähnlich exkludierend benannt wie das entsprechende Bundesministerium.

Der Ausschuss und seine Arbeit ist weiblich dominiert. Mit seiner Arbeit trägt er dazu bei, die Anliegen von Jungen, Männern und Vätern unsichtbar zu machen:

Nach Konstituierung des Ausschusses im Frühjahr 2018 baten FSI / IG-JMV darum, vor dem Ausschuss über Männer- und Väteranliegen referieren zu dürfen.

Die Vorsitzende des Ausschusses, Frau Sabine Zimmermann MdB (Die Linke) lehnte das Ansinnen ab.

FSI / IG-JMV widersprachen und argumentierten, der Deutsche Frauenrat sei zum Vortrag vor dem Ausschuss geladen. Aus Gründen der Gleichbehandlung sei es legitim, einen authentischen Männer- / Väterverband gleichfalls zum Vortrag zu laden.

Die Vorsitzende Sabine Zimmermann MdB verweigerte dies mit Verweis auf ein Votum der Obleute der Fraktionen und formulierte, der Deutsche Frauenrat stehe bereits "für die Vielfalt im Diskurs.."